LSV Judo
  Prüfung 2015
 


Prüfungen im Jahr 2015



In den Ferien am Donnerstag, den 30.07. hat Jason Röpke seine Prüfung zum Orangegurt (5. Kyu) abgelegt. Durch fleißiges Üben und regelmäßiges Training hat er die Prüfung sehr gut bestanden.


Sein Prüfungsprogramm war Fallschule, unteranderem auch Fallen über ein Hindernis, was er sehr schön vorgeführt hat. Grundform der Wurftechniken, wo er 6 Wurftechniken rechts und links werfen musste. Wobei der Morote-seoi-nage und der Sasae-tsuri-komi-ashi gut gefallen haben. In Grundform der Bodentechniken musste er die Hebel Juji-gatame und Ude-garami vormachen und erklären. Anschließend war Anwendungsaufgabe Stand dran, er zeigte eine Kombination und eine Kontertechnik. Zu guter Letzt war Anwendungsaufgabe Boden dran, wie unter anderem die Beinklammer und die Befreiung aus der Beinklammer gezeigt werden musste. Im Großen und Ganzem war die Prüfung sehr gut.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Am Samstag, den 12. Dezember hatten wir Prüfung und 7 Prüflinge stellten sich der Herausforderung.


 

Moritz Gieseke und Laurent Jakuszeit wollten den 6. Kyu (gelb-orange); Deniz Dag und Dennis Brauns wollten den 4. Kyu (orange-grün); Vivien Mölle wollte den 8. Kyu (weis-gelb); Steven Röpke und Arne Stephan wollten den 3. Kyu (grün).
 
   Vivien musste für ihren 8. Kyu zwei Falltechniken, zwei Würfe (im Stand und aus der Bewegung) und zwei Haltegriffe (mit Befreiung) demonstrieren. Sowie eine Verkettung von kontrolliertem Werfen mit anschließendem Haltegriff und nachfolgender Befreiung von Uke.

 

>>Mir hatte der Fall rückwärts und die Verkettung sehr gut gefallen. An dieser Stelle noch ein Dankeschön an Jason, der als Uke mitgemacht hatte.

 

   Moritz und Laurent hatten für ihren 6. Kyu drei Falltechniken, fünf Würfe (im Stand und aus der Bewegung) und aus zwei Haltegriffgruppen in zwei unterschiedlichen Ausführungen (mit Befreiung) vorzuführen. Darüber hinaus mussten sie ausweichen und übersteigen gegen Eindreh- und Fußtechniken. Sowie ein Angriff aus der eigenen Rückenlage und gegen die Rückenlage von Uke. Und zu guter Letzt ein Übergang vom Stand zum Haltegriff.

 

>>Moritz hatte den De-ashi-barai und Tate-shiho-gatame sehr schön gemacht und Laurent machte Ko-soto-gari und Kesa-gatame sehr gut.

 

   Deniz und Dennis zeigten für den 4. Kyu einen freien Fall, fünf Würfe (im Stand und aus sinnvollen Ausgangssituationen), Verteidigen durch Blocken gegen 2 verschiedene Eindrehtechniken und zwei Hebelgruppen in Grundform und Anwendung. Außerdem wie man aus der eigenen Rückenlage und Bankposition zum Hebel und Haltegriff kommt. Unteranderem wurden noch die Vorkenntnisse stichprobenartig überprüft.

 

>>Bei Dennis hatte mir der freie Fall, Tsuri-komi-goshi und Ude-gatame sehr gut gefallen. Bei Deniz war es Ko-uchi-barai, Ko-uchi-maki-komi und Waki-gatame was sehr gut aussah.

 

   Steven und Arne machten den 3. Kyu und zeigten den freien Fall, fünf Würfe (in Grundform und aus sinnvollen Ausgangssituationen), zwei frei wählbare Kombinationen wenn Uke sich durch Blocken verteidigt und 2 unterschiedliche Techniken vom Stand zum Boden als Folgetechnik nach einem missglückten Angriff von Uke und als Fortsetzung eines eigenen missglückten oder teilweise erfolgreichen Angriffs. Auch hier wurden noch die Vorkenntnisse stichprobenartig überprüft. Als letztes kam noch die Kata (Nage-no-kata Gruppe Koshi-waza) dran.

 

>>Bei Steven gefiel mir der freie Fall und Ushiro-goshi und bei Arne war es die Kata und Tani-otoshi.

 

   Zum Schluss haben Alle noch Randori gemacht, was auch gut aussah.

 

Herzlichen Glückwunsch für die gute Leistung! Es haben alle bestanden!

   


 

 

 

 
  Es waren schon 90639 Besucher (232750 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=